Pimpinelle im Topf


Pimpinelle im Topf

Auf Lager

3,29
Preis pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

Die Pimpinelle ist ein heimisches Wildkraut, das beinahe vollständig in Vergessenheit geraten ist. Als Mitglied eines sortenreichen Kräutergartens erfreut sie im Frühling bis Sommer mit Blüten, deren Duft auf Bienen anziehend wirkt. Im Sommer bis Herbst können die jungen Blätter der Pimpinelle geerntet werden, um aus ihnen traditionellen Kräuteressig herzustellen oder die Pimpinelle als i-Tüpfelchen auf einem Butterbrot zu verwenden. Unsere Pimpinelle im 12er-Topf hat beste Gärtnerqualität und überzeugt durch Anspruchlosigkeit und gesundes Wachstum.

Die Pimpinelle ist eines der traditionellen Küchenkräuter in unseren Breiten. In früheren Jahrhunderten wurde sie noch weitflächig kultiviert, um sie beispielsweise für Kräuteressige zu verwenden oder sie als rohe Zutat auf Broten und im Salat zu genießen. Die Pimpinelle gedeiht an einem halbschattigen bis sonnigen Standort, pralle Sonne braucht sie aber nicht den ganzen Tag. Wie viele andere Kräuterpflanzen braucht sie nährstoffreiche Erde, in der Regel aber keinen speziellen Dünger. Ihr genügt Kräutererde in einem Kübel oder mit etwas Humus angereicherte Erde in einem Blumenbeet. Auch gegossen werden muss sie nur alle paar Tage, wenn das Klima gemäßigt bleibt. Als heimisches Küchenkraut können Pimpinellen ohne Probleme den Winter über draußen bleiben und sind somit mehrjährig.

Für die Verwendung in der Küche kommen die jungen Blätter in Frage. Ältere Blätter der Pimpinelle haben ein zu intensives Aroma und sind deswegen nicht genießbar. Die jungen Blätter geben dagegen einen sehr feinen Geschmack ab, der sich trotzdem auch neben anderen Nuancen behaupten kann. Auf diese Weise kann sich die Pimpinelle auch weiter versorgen, denn die älteren, meist größeren Blätter betreiben auch dann weiter Photosynthese, wenn alle jungen Blätter abgeschnitten wurden. Für die Ernte brauchen Sie eine scharfe Küchenschere, mit der immer nur einzelne Blätter abgeschnitten werden, aber keine ganzen Stängel. Diese sind wichtig, damit neue junge Blätter für die nächste Ernte nachwachsen können.

Die winterharte Pimpinelle kann als Würzkraut für Suppen und Brühen verwendet werden, sie gibt Kräuterquark oder in der selbst gemachten Kräuterbutter eine interessante geschmackliche Note, empfiehlt sich anstelle der Petersilie für Salzkartoffeln mit neuen geschmacklichen Nuancen und eignet sich zur Herstellung von Kräuteressig. Dafür werden die jungen Blätter der Pimpinelle ganz in einen möglichst geschmacksneutralen Essig eingelegt und für etwa eine Woche zusammen mit diesem in der Flasche belassen. Sie dürfen auch nach Ablauf einer Woche noch im fertigen Kräuteressig bleiben und geben ein selbst gemachtes Fertig-Würzmittel ab. Das ist eine gute Idee, wenn die Saison der Pimpinelle beinahe vorbei ist und auch im Winter nicht auf ihren Geschmack verzichtet werden soll. Ein Aufguss aus den jungen Blättern der Pimpinelle mit heißem Wasser schafft Abhilfe bei Magen-Darm-Problemen und Verdauungsbeschwerden aller Art. Dazu werden etwa 20 g frisch geschnittene Pimpinelle, das Ganze darf 10 Minuten ziehen. Im Herbst können Sie die Wurzeln der Pimpinelle ausgraben und diese in einem Sud aufkochen, der als Mundspülung und zum Gurgeln ein natürliches Hausmittel bei Halsschmerzen ist.

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Borretsch im Topf Borretsch im Topf
3,69 *
Zinkeimer für Küchenkräuter Zinkeimer für Küchenkräuter
2,99 *
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Wermut im Topf
3,49 *
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Borretsch im Topf
3,69 *
Kerbel im Topf
3,29 *
Dill im Topf
3,29 *
Rucola im Topf
3,29 *
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Korkenzieheräste, Dekozweige, Frühlingszweige, Kirschzweige kaufen