Drucken

Weidenkätzchen vermehren - Palmkätzchenstrauch

Weidenkätzchen vermehren - Palmkätzchenstrauch

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

Weidenkätzchen ​sorgen in jedem Garten für einen echten Hingucker. Aufgrund ihres schnellen Wachstums eignen sie sich unter anderem auch perfekt als Sichtschutz oder Hecke. Um Weidenkätzchen zu vermehren, kann die folgende Anleitung sehr hilfreich sein. 

Welche Utensilien werden benötigt?

Um Weidenkätzchen vermehren zu können, werden folgende Utensilien benötigt:

  • ein scharfes Messer
  • eine kleine Heckenschere

Weidenkätzchen sind grundsätzlich sehr anspruchslos und pflegeleicht. Zudem dienen sie sehr vielen Insekten als Nahrungsquelle nach dem Winter. Somit wird also klar, dass es viele gute Gründe gibt, sie im eigenen Garten anzubauen und zu vermehren. Durch das schnelle Wachstum lässt sich aus einer einzelnen Pflanze schnell eine Hecke oder ein Strauch machen. 

Weidenkätzchen mit Stecklingen vermehren

Um Weidenkätzchen zu vermehren, werden Pflanzentriebe abgeschnitten, die mindestens 20 cm lang sind. Hierfür sollte ein möglichst scharfes Messer verwendet werden, um einen sauberen Schnitt zu erhalten und die Pflanze nicht zu beschädigen. Die Stecklinge werden jetzt mindestens zehn cm in den Boden gegeben. Damit sie sicher und fest stehen bleiben, werden sie von allen Seiten mit Erde angedrückt. Diese sollte möglichst kalkhaltig sein, damit die Stecklinge ideal gedeihen. Wichtig ist, dass der Boden komplett frostfrei ist. 

Daher sollten die Pflänzchen frühestens Ende April oder Anfang Mai in die Erde gesetzt werden. Denn zu diesem Zeitpunkt ist in der Regel nicht mehr mit Frost zu rechnen. Um sicher zu gehen, sollte bis zu dem sogenannten Eisheiligen gewartet werden. Nach dem Einsetzen in die Erde werden die Stecklinge gut angegossen, um ideal anwachsen zu können. Ob dies gelungen ist und die Weidenkätzchen neue Wurzeln gebildet haben, lässt sich an neuen Trieben erkennen. Wenn vertrocknete Stecklinge zu sehen sind, werden diese ganz einfach wieder entfernt. 

Wurzeln im Wasser vorziehen

Wenn eine dichte Hecke angelegt werden soll, sollten die Stecklinge zunächst in Wasser gegeben werden, um Wurzeln zu bilden. Zuvor werden sie wiederum schräg angeschnitten und erst dann in ein mit Wasser befülltes Gefäß gestellt. Dieses sollte möglichst dunkel und lichtundurchlässig sein, damit kein Licht an die Wurzeln gelangen kann. Nach einigen Tagen sollte das Wasser ausgetauscht werden. Sobald die Pflanzen die ersten Wurzeln bilden, können sie in die Erde gesetzt werden.