Drucken

Palmstecken herstellen - Bastelanleitung

Palmstecken herstellen - Bastelanleitung

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

Pünktlich zum Palmsonntag beginnt die Karwoche, eine der wichtigsten Festwochen des Christentums. Auf seinem Einzug in Jerusalem wurde Jesus mit Palmzweigen begrüßt. Diese gelten seit jeher als Symbol des Lebens und des Sieges. Heute sind uns diese Palmzweige eher als Weidenkätzchen bekannt. Zur Erinnerung an diesen besonderen Tag ziehen auch heute noch die Christen mit ihren geschmückten Palmstecken in die Kirche ein. Dort werden die Zweige gesegnet und erhalten später einen besonderen Platz. Das Basteln eines Palmsteckens ist sehr einfach und geht zudem auch noch schnell.

Was wird benötigt?

 

  •     Ein circa 1 Meter langer Holzstab
  •     Immergrüne Zweige
  •    ​Weidenkätzchen (Palmzweige
  •     Blumendraht
  •     Bunte Bänder

 

Das Binden eines bunten Palmsteckens

Zuerst müssen für den Palmstecken ausreichend immergrüne Zweige geschnitten werden. Dafür eignen sich am Besten die Zweige vom Buchsbaum oder dem Thujabaum. Anschließend werden diese auf die gewünschte Größe des Palmbuschens gekürzt.

Das Weidenkätzchen sollte ebenfalls auf die gleiche Länge der immergrünen Zweige gekürzt werden.

Anschließend werden die Bänder zu einfachen Schleifen geformt und mit Blumendraht zusammengebunden. Dabei sollte soviel Blumendraht überstehen, dass die Schleifen dann später an den Zweigen zusammengebunden werden können.

Nun wird aus den immergrünen Zweigen, den Weidenkätzchen und den bunten Schleifen ein hübscher Strauß gefertigt. Dieser kann dann mit Hilfe eines Drahts an der Spitze des Holzstabes befestigt werden.

Damit der Draht nicht für jedermann sichtbar ist, kann er ebenfalls mit bunten Bändern zugedeckt werden. Wer im Binden der Zweige etwas geübt ist, kann diese direkt an den Holzstab binden. In diesem Fall steckt der Stab in der Mitte der Palmbuschen.

Das Dekorieren mit bunten Eiern

Wer möchte kann den Palmstecken zusätzlich mit bunten Eiern schmücken. Dafür sollten die immergrünen Zweige und die Weidenkätzchen ebenfalls auf die gleiche Länge gekürzt werden, damit ein schöner Strauß gebunden werden kann.

Zur Dekoration können einfache Plastikeier verwendet werden, die mit etwas Acrylfarbe zusätzlich bemalt werden. Der Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Schöne Ideen sind zum Beispiel individuelle Ornamente oder bunte Mandalas.

Durch jedes der Eier wird ein etwas stärkerer Bindedraht geführt. Der überstehende Draht wird am oberen und unteren Loch des Eies zu einer kleinen Öse umgebogen (mit Hilfe einer Kombizange). Natürlich sollte genügend Draht zum Binden überstehen.

Wer es noch etwas individueller mag, kann zwischen den Ösen und dem Ei schöne Holzperlen anbringen. Diese sorgen für einen zusätzlichen Eye-Catcher.

Zum Schluss werden die Weidenkätzchen, die immergrünen Zweige und die verzierten Eier zu einem bunten Strauß zusammengebunden. Für den nötigen Halt kann wieder der Blumendraht zum Einsatz kommen.

Der Bund des Straußes kann mit einem bunten Band am Holzstab fixiert werden. Auch die Verwendung von zusätzlichen Schleifen gibt Halt und sieht zudem auch noch sehr schön aus.