Drucken

Deko-Zweige - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Deko-Zweige - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten


Ein Stück Natur ins Haus zu holen, ist vielen Menschen ein Grundbedürfnis. Räume ohne jegliches Grün in Form von Töpfe mit Grünpflanzen auf der Fensterbank oder wenigstens einem frischen Blumenstrauß auf dem Tisch wirken irgendwie leblos und unbewohnt.

Nun ist aber leider nicht jeder Raum dafür geeignet, dort Grünpflanzen üppig gedeihen zu lassen.
Auch ist nicht jeder mit dem berühmten "grünen Daumen" gesegnet oder ist aus zeitlichen Gründen nicht in der Lage, sich regelmäßig um seine grünen "Mitbewohner" zu kümmern, zum Beispiel bei regelmäßiger beruflicher Abwesenheit.
Geschäftsräume und Büros, die überwiegend mit Kunstlicht auskommen müssen, sind auch nicht das ideale Umfeld für Grünpflanzen.
Bei Schaufenstern kann genauso gut ein Zuviel an Sonnenlicht zum Problem für manche Pflanzen werden.

Um nun auf einen natürlichen, lebendigen Touch in solchen Räumen nicht verzichten zu müssen, kann man auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Deko-Zweigen zugreifen.


Hierbei fallen einem möglicherweise als erstes jahreszeitlich inspirierte und anlassbezogene Zweigdekorationen ein, wie zum Beispiel Osterzweige (meist Weide oder Haselnuss), an die buntbemalte, ausgeblasene Eier, Hasenfiguren aus Holz oder ähnliche Dekoartikel gehängt werden. Oder man denke an die Barbara-Zweige im Dezember (Zweige von Obstgehölzen, die in der Vase im warmen Zimmer vorzeitig anfangen zu blühen).
Der im angloamerikanischen Raum verbreitete Brauch des Küssens unter einem aufgehängten Mistelzweig in der Weihnachtszeit ist mittlerweile auch zu uns "herübergeschwappt", ebenso wie der Brauch, "Halloween", also den Vorabend von Allerheiligen am ersten November, mit allerlei gruseligen Festen und Verkleidungen zu feiern. Für eine entsprechend düstere Dekoration bieten sich dabei eher kahle, schwarze, dickere Zweige und Äste an, die mit allerlei gruseligen Accessoires wie kleinen Skeletten, Lichterketten mit Kürbisfratzen als Leuchten oder - als harmlosere Variante - mit kleinen echten Zierkürbissen, Kastanien, Eicheln, buntem Herbstlaub etc. ausstaffiert werden.
Solche jahreszeitlichen Dekos sind natürlich auch für die Gestaltung von Schaufenstern interessant.
Von dem Halloween-Beispiel abgesehen, verwendet man für diese kurzfristigen Anlässe frische Zweige, die in einer großen Bodenvase mit Wasser versorgt werden und so je nach Sorte einige Tage bis Wochen grün bleiben.
Grüne Zweige eignen sich auch für festliche Tischdekorationen bei größeren Anlässen wie Hochzeiten, Jubiläumsfeiern etc. mit festlich gedeckten Tafeln. Zu weißer Tischwäsche ist ein Blumenarrangement mit grünen Zweigen (z.B. Birkenzweige kombiniert mit weißen und zartrosa Rosen) ein edler Kontrast, dazu passend kann man dies mit weiteren "Gimmicks" aus Naturmaterialien kombinieren, wie "Tischkarten" und Herzen aus Birkenrinde oder Holzscheiben.

Insbesondere die Zweige der Korkenzieherhaselnuss oder der Korkenzieherweide lassen sich aber auch noch im "abgestorbenen" Zustand für ausgefallene Deko-Ideen verwenden, und zwar naturbelassen oder mit Sprühfarbe in Weiß eingefärbt(sehr edel und dezent!) oder auch knallbunt aufgepeppt. (Oder, wie in dem Halloween-Beispiel, pechschwarz besprüht.)
Effektvoll an der Decke aufgehängt, kann man die interessante Form dieser Zweige mit Lichtarrangements aus Lichterketten oder LED-Leuchten noch mehr in den Fokus rücken oder mit farblich harmonisierenden oder kontrastierenden Glaskugeln, Trocken- oder Seidenblumen etc. veredeln. So kann man selbst sehr lichtarme Räume zumindest mit natürlichen Wuchsformen (wenn schon nicht mit lebendigen Pflanzen) ausstatten und damit freundlicher erscheinen lassen, die sonst eher kahl und abweisend wirken würden.

Natürlich kann man Äste und Zweige auch als dekorative "Organizer" einsetzen, indem man sie auf eine stabile Standfläche befestigt und Schmuck, Küchenutensilien oder auch kleine Zettel oder Kärtchen mit (guten) Wünschen oder Erinnerungen hineinhängt.

Vor allem die besonders biegsamen Weidenzweige lassen sich gut zu Bögen und sogar Tunneln und Iglos formen. Weide schlägt bei ausreichender Feuchtigkeit sehr leicht aus und so kann man sich, wenn man die Zweige in die Erde steckt und ausreichend feucht hält, bald an einem "grünen Bauwerk" im Garten erfreuen.
Unbegrünt lässt sich die Weide als solider, dauerhafter und flexibler "Unterbau" für Innenraumdekorationen nutzen, auf dem man wechselnde frische oder künstliche Blumen und Dekogegenstände arrangieren kann.

Korkenzieherhaselzweige als Sitzstangen für Ziervögel sehen nicht nur schöner aus als Plastikstangen, sondern sind auch besser für das Wohlbefinden Ihrer Tiere.
Unsere Obstbaumzweige zum Knabbern für Nager und Vögel runden das Angebot ab.

Lassen Sie sich von unserem breiten Angebot an verschiedensten Zweigen zu eigenen Ideen und Kreationen anregen! Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand