Drucken

Kleine Weihnachtsbäume (gebunden)

Kleine Weihnachtsbäume (gebunden)

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

Mini-Weihnachtsbaum selbst binden und gestalten

DIY, do it yourself, erfreut sich allgemein großer Beliebtheit. Das Binden und Gestalten von Mini-Weihnachtsbäumen ist eine gute Idee für eine gemeinsame Aktivität, bei der Kinder involviert sind. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist es eine schöne Art der Freizeitgestaltung, wenn Kinder etwas selbst anfertigen können, da es großen Spaß macht, etwas Eigenes zu kreieren. Somit kann diese Beschäftigung während dieser Zeit gut in Kindergärten oder Kindertagesstätten durchgeführt werden, die allen Beteiligten bestimmt sehr viel Freude bereiten wird. Den Abschluss bilden die geschmückten und beleuchteten Mini-Weihnachtsbäume, die ein schönes Vorweihnachtsgeschenk für die Eltern, aber auch für die Großeltern, darstellen.


Die Materialien

Um den Mini-Weihnachtsbaum selbst zu fertigen wird zuerst eine kleinere quadratische Holzplatte benötigt, die ein Loch in der Mitte haben muss. Die Holzplatte sollte nicht zu dünn sein, damit die Standfestigkeit gegeben ist und der Baum nicht umkippt. Es wird ein Holzstiel benötigt, der ca. 40 cm lang sein sollte und der vom Umfang in das Loch der viereckigen Holzplatte passen muss. Der Holzstiel stellt den Stamm des Baumes dar. Weiter braucht man Draht, am besten einen, der von der Rolle abgewickelt wird, damit genügend vorhanden ist und in der jeweils benötigten Länge zurecht zugeschnitten werden kann. Eine Zange und viele Tannenzweige sollten ebenfalls bereit liegen.


Statt der viereckigen Holzplatte kann auch ein Stück Moosgummi verwendet werden, das man so in Form schneidet, dass es gut in einen Blumentopf passt. In die Mitte des Moosgummis wird später der Stab mit den Tannenzweigen gesteckt.


Die Zweige

Es können verschiedene Zweige verwendet werden, die örtliche Gärtnerei sorgt für das richtige Material. Die beliebtesten Bäume sind die Nordmanntanne, die Blaufichte oder Blautanne, die Rotfichte, die Serbische Fichte, die Edeltanne, die Colorado-Tanne, die Korktanne, die Küstentanne, die Koreatanne, die Douglasie, die Kiefer oder die Schwarzkiefer. Es kommt ganz darauf an, welcher Grünton bevorzugt wird, ob hell oder dunkel, und wie die Zweige beschaffen sein sollen, zum Beispiel dichte oder weniger dichte, längere oder kürzere Nadeln an den Zweigen.


So wird es gemacht

Die Zweige werden zurecht geschnitten, so dass man längere Zweige für unten und kürzere Zweige für oben erhält. Zuerst werden zwei kurze Zweige an den unteren Enden mit etwas Draht aneinander gebunden, um eine Spitze zu erhalten. Diese Spitze wird mit Draht an der oberen Stelle des Holzstabes fest gemacht. Am restlichen Holzstab werden ebenfalls Zweige mit Hilfe des Drahtes befestigt. Daraus ergibt sich, dass man später das Holz und den verwendeten Draht nicht mehr erkennt und der Weihnachtsbaum dadurch schöner aussieht. Wenn der komplette Stab mit dem Grün der Zweige bedeckt ist, werden die seitlichen Zweige angebracht. Oben am Baum kommen die kürzeren und nach unten hin die längeren Zweige, die wiederum jeweils mit Draht am Stab angebracht werden. Es werden so viele Zweige befestigt, bis der Weihnachtsbaum ein gutes Volumen erhält, aber nicht überladen ist. Überstehender Draht wird mit der Zange einfach abgeschnitten.


Der Weihnachtsbaumschmuck

Nun werden noch die Kerzen oder eine Lichterkette am Baum befestigt, damit ein richtiger Weihnachtsbaum entsteht. Es können echte Kerzen oder eine Mini-Lichterkette, die mit Batterien oder mit Strom betrieben wird, verwendet werden. Weitere Schmuckideen sind, den Baum mit weißem Kunstschnee aus der Dose zu besprühen und kleine Sterne oder weihnachtliche, leichte Figuren aus Holz an den Zweigen anzubringen. Die Sterne können aus Materialien wie Gold- bzw. Buntfolie oder Papier geschnitten und gefaltet oder aus Strohhalmen gebunden werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. An Schmuck und Zierde ist alles erlaubt, was der Mini-Weihnachtsbaum tragen kann und was dem Hobbygärtner gefällt.