Drucken

Longue de Nice-Suppe

Longue de Nice-Suppe

Der Lange von Nizza, wie der Longue de Nice meist hier genannt wird, ist ein wirklich großer Kürbis, der ursprünglich aus Frankreich stammt. Dieser Riese kann eine Länge von etwa einem Meter und ein Gewicht von sechs bis acht Kilogramm erreichen. Das Fruchtfleisch ist intensiv orange gefärbt. Außen ist er zu Beginn der Reife grün, wird aber mit der Zeit gelb oder auch bräunlich Der Longue de Nice ist ein gut lagerbarer Kürbis. Manchmal bekommt man ihn in Gemüsegeschäften oder Supermärkten in Scheiben geschnitten.

 

Wofür eignet sich der Longue de Nice?
Er hat nur wenig Kerne und eignet sich durch seinen leicht süßlichen Geschmack für alle Kürbisgerichte. Wer mag, kann natürlich auch experimentieren und selbst neue Rezepte erfinden. Die im Herbst und Winter beliebte Kürbiscremesuppe ist ein Beispiel für ein leicht herzustellendes Kürbisgericht, das noch dazu gut schmeckt und sehr bekömmlich ist. 

Beim Langen von Nizza verwendet man die Schale nicht. Also wird er geschält und die Kerne entfernt, dann in kleinere Würfel geschnitten. Eine Zwiebel wird geschält und klein gewürfelt. Zuerst die Zwiebel in etwas Butter oder Öl glasig anschwitzen, dann die Kürbiswürfel dazugeben und ebenfalls durchrösten. Jetzt wird mit Gemüsebrühe aufgegossen und die Suppe soll köcheln, bis die Kürbisstücke weich sind. Mit einem Stabmixer püriert man die Suppe. Mit etwas Milch oder Sahne aufgegossen ergibt sich eine schöne, cremige Konsistenz. Mit Salz und Pfeffer schmeckt man die Suppe ab. Zum Servieren tropft man ein paar Tropfen Kürbiskernöl in die Suppe. Das verbessert den Geschmack enorm und sieht noch dazu sehr dekorativ aus. Einige geröstete Brotwürfel oder gehackte Kürbiskerne kann man nach Geschmack ebenfalls in die Suppe geben.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Longue de Nice Speisekürbis

4,29 € *
Alter Preis 5,99 €
Sie sparen 28 %
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand