Drucken

Kürbisse für Restaurants, Bäckereien und Kondit...

Kürbisse für Restaurants, Bäckereien und Konditoreien

Kürbisvarianten für Restaurants, Konditoreien und Bäckereien

Zierkürbis und Speisekürbis sowie neue Kürbisvarianten erweitern die Verarbeitungsmöglichkeiten für dieses ergiebige Wintergemüse. Als Dekorationsobjekt, Speise oder Backzutat lässt sich das Fruchtfleisch zwischen Erntedank und Halloween verarbeiten und der Kürbiskörper dekorativ gestalten. Neue Züchtungen führen zu immer ausgefalleneren Kürbissorten, die sich gut als Highlight der Dekoration in verschiedenen gastronomischen Bereichen eignen.

Kürbisse als Halloween-Dekoration im Restaurant  

Aufgrund seiner robusten Beschaffenheit sowie langen Haltbarkeit ist vor allem der Zierkürbis in verschiedensten Mustern, Farben und Größen ein beliebtes Dekorationsmittel für Restaurants. Ein weiterer Grund dafür, Kürbisse in großen Mengen online zu kaufen, sind äußerst günstige Preise bei geringem Dekorationsaufwand. Denn die meisten der Ziergewächse haben eine solch herbstliche Ausstrahlung, dass sie auch ohne weitere Bearbeitung auf Tischen und Theken, in Eingangsbereichen oder sogar vor der Tür einen raffinierten Schmuck darstellen. Selbstverständlich lässt sich eine solch authentische Halloween-Dekoration mit künstlichen Spinnen und Spinnweben ergänzen, ausschnitzen und als Teelicht einsetzen oder zu Ketten anordnen. Jack be little ist beispielsweise ein sehr klein gewachsener Speisekürbis mit festem Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch ergibt nach dem Ausschneiden eine leckere Zutat für Suppen, Soßen und andere Kürbisgerichte. Die bearbeitete Hülle ziert die Gästetische. Hübsch für Tische und Theken sind außerdem Ufo Kürbisse in unterschiedlichen Farben oder ganze Sortimente kunterbunter Zierkürbisse.

Köstlichkeiten vom Kürbis als Halloween-Highlight im Restaurant

Ein Kürbis als Zutat braucht optisch weniger farbenprächtige Variationen. Aber er sollte einen guten Eigengeschmack besitzen, sich lange halten und nicht zu teuer im Einkauf sein. Internetanbieter wie der Gärtnerei-Onlineshop Descena zeigen die heutigen Züchtungen bei sehr großen Speisekürbissen, die für mehrere Suppen ausreichen. Sollen große Mengen Kürbisse ins Restaurant bestellt werden, lassen sich auch Verarbeitung und Dekoration kombinieren. Hierfür sind kleine Speisekürbisse gut geeignet. Sie werden geschnitzt und das Fruchtfleisch nach gastronomischen Ideen verarbeitet. Die sehr feste Kürbisschale kann als typische Halloweenfratze mit einem Teelicht im Innern sehr lange die Tische im Restaurant schmücken. Neben der typischen, runden Kürbisform bietet der Onlinehandel inzwischen auch Kürbisfrüchte an, die ihre Zugehörigkeit zur Kürbisfamilie nur noch ahnen lassen – in einigen Fällen nur am Namen. Dennoch eignen sich auch diese Sorten gut dafür, auf Vorrat eingekauft und bei langer Haltbarkeit zu kulinarischen Highlights verarbeitet zu werden.

Raffinierte Kürbisvarianten in der Konditorei

Beim Konditor lassen sich Kürbisse durchaus auch aus Marzipan und Lebensmittelfarbe nachmodellieren. Aber das wäre schade! Denn Erntedank oder Halloween bieten an Speisekürbissen für Konditoreien vielfache Möglichkeiten, daraus schmackhafte und farbenfrohe Kuchen, Küchlein oder gar Torten zu kreieren. Zu nussigen Süßwaren ergibt ein Kürbismehl einen interessanten Geschmack. Obwohl es eher untypisch für einen Konditor scheinen mag, sind auch gefüllte, kleine Winterkürbisse wie Jack be little oder kürzer haltbare, dafür stärker aromatische Sommerkürbisse zum Füllen beliebt. Dabei wählt die Konditorei einen sehr kräftigen Geschmack der Füllung. Denn der Kürbis selbst schmeckt aromatisch, aber leicht. Durch den Füllgeschmack lässt sich diese Leichtigkeit angenehm in die gewünschte Geschmacksrichtung verstärken. Bei der Verwendung für Torten und Dessertvarianten kann entweder mit grob zerkleinertem, möglichst sonnengelbem Fruchtfleisch eine farbliche Variation entstehen oder fein zerkleinertes Fruchtfleisch insgesamt in das Konditoreierzeugnis eingearbeitet sein. Wichtig beim Konditor ist stets der herbstliche (wie zeitlose) Grundsatz: Das Auge genießt mit.

Mit Zierkürbissen Halloween in der Konditorei dekorieren

Dieser Grundsatz gilt neben der Verarbeitung von Speisekürbissen umso mehr für die Dekoration der Auslagen und Theken mit Zierkürbissen. Heutige Farbvariationen der kleinen Unikate reichen vom typisch warmen Kürbisorange über grün-weiße, gelb-weiße, grün-gesprenkelte oder komplett weißgraue Varianten. Um möglichst alle Ziervarianten für die Dekoration in der Konditorei nutzen zu können, sind große Sets von Zierkürbissen empfehlenswert. Diese können am günstigsten in großer Kilomenge online gekauft werden. Gärtnershops im Internet züchten Kürbisse von klein bis groß, von skurril bis appetitlich essbar. So entstehen immer neue Zuchtergebnisse, die in ihrer Sternform, einer Birnenform oder in hübschen, tief gefurchten Streifen die Theke jeder Konditorei aufwerten. Vor allem zeichnet Zierkürbisse der beschriebenen Formen aus, dass sie in einer Auslage geschmacksneutral sind und sich lange auch ohne Kühlung bei frischem Aussehen halten.

Bäckereien und Kürbisse – Varianten für die Verarbeitung

Neben Karotten und Sauerkraut hat auch das geriebene Fruchtfleisch vom Kürbis längst Einzug in Bäckereien gehalten. Kürbismehl, gemischt mit Dinkel, liegt im Kurs, gleichauf mit Kuchenteigen, in denen feine, orange Kürbisstückchen zu sehen sind. Zwischen Erntedank und Halloween bieten viele Bäckereien außerdem Brot und Brötchen mit eingebackenem Fruchtfleisch vom Kürbis an. Klassiker wie Kürbiskernbrot oder Kürbisbrötchen sind auch außerhalb der Kürbis- und Gruselsaison beliebte und gesunde Backwaren. Für die Verarbeitung in einer Bäckerei können gut dünnschalige Kürbissorten verwendet werden. Diese müssen zwar kühl gelagert werden, sind aber dafür umso ergiebiger als ihre dickschaligen Wintervarianten für Keller oder Scheune. Allerdings ist die Lagerfähigkeit deutlich geringer, so dass nach dem Onlinekauf der Kürbismengen diese am besten innerhalb von ein bis zwei Wochen verbacken werden sollten.

Die Bäckerei zu Erntedank oder Halloween appetitlich mit Kürbissen dekorieren

Große Mengen Kürbisse werden online jährlich gekauft, um vor der Bäckerei, im Laden selbst sowie – falls vorhanden – auf den Bistrotischen des Ladens eine herbstliche Stimmung zu erzeugen. Entweder sind dazu Zierkürbisse in den unterschiedlichsten Varianten kunterbunt neben- und umeinander aufgereiht, oder der Bäcker und seine Gesellen schnitzen Kürbislämpchen, die jeden Kunden vielsagend anlächeln. Immerhin hat sich der Trend durchgesetzt, dass auch eine gruselige Dekoration durchaus appetitliche Reize für die Augen und Sinne haben kann. Günstig zu Dekorationszwecken sind dickschalige Zier- oder Speisekürbisse. Denn gerade die Schale macht die lange Haltbarkeit der Feldfrüchte aus. Speise- und Schnitzkürbisse halten sich aufgrund der Schnitte etwa zwei bis drei Wochen ab Aufstellung ungekühlt. Zierkürbisse können mehrere Monate lecker aussehen, sofern der Stiehl oben auf der Frucht belassen wird.

Fazit:
Für Restaurants und Konditoreien bietet sich der Speisekürbis ebenso wie für Bäckereien zum Schnitzen und Verarbeiten an. Zusätzlich können Zierkürbisse in den verschiedensten Varianten die Dekoration im Geschäft und/oder davor saisongerecht aufwerten. Um alles preisgünstig, schnell und appetitlich zu bekommen, können die Inhaber große Mengen der Kürbisse online besonders günstig kaufen. Die Kombination von Kürbissen als Dekoration und Kürbissen zum Verzehr wirkt fördernd auf die Kauflust der Bäckerkunden oder Restaurantbesucher, optimal in der Zeit um Erntedank bis in den Spätherbst nach Halloween hinein.