Drucken

Aus Kalebasse Vogelhaus herstellen

Aus Kalebasse Vogelhaus herstellen


Anleitung: Vogelhaus aus Kalebasse herstellen

Mit so tollen Dingen wie Kalebassen zu arbeiten, ist nicht nur ein prima Bastelspaß für Kinder, sondern auch gut für den Garten und die Umwelt. Denn schließlich handelt es sich um ein natürliches Material, das viel verträglicher und nachhaltiger für die Umwelt ist als Kunststoff. Kalebassen gibt es allen denkbaren Größen, Formen und Farben und es bietet sich eine unendliche Zahl an Gestaltungsmöglichkeiten. So lassen sich mit einer Kalebasse Dekorationsobjekte, aber auch eine ganze Reihe nützlicher Dinge herstellen, beispielsweise ein Vogelhaus. Zunächst einmal sollte man aber wissen, was eine Kalebasse ist und wo man sie herbekommt.


Genau genommen sind Kalebassen keine Früchte, sondern die Beeren einer Pflanze mit dem botanischen Namen Lagenaria siceraria, einer leicht selbst zu ziehenden Kletterpflanze mit originell geformten, kürbisähnlichen Früchten. Sie wird im Deutschen als Flaschenkürbis bezeichnet und ist vielen unter auch dem Namen "Kalebassenfrucht" bekannt. Wenn die Früchte ausgereift sind, das ist meistens im Herbst der Fall, müssen sie für die Weiterverarbeitung zunächst sehr gut getrocknet werden. Dazu braucht es eine mindestens dreimonatige Trocknungszeit an der Luft – in einem Gartenhäuschen oder in einem trockenen Keller. Wenn man sie dabei aufhängt, bilden sie eine besonders gleichmäßige und schöne Flaschenform aus. Am besten wartet man aber noch etwas länger, bis zu einem Jahr, idealerweise bis zu dem Moment, da die Kerne im Inneren klappern. Dann ist die Frucht vollkommen ausgetrocknet. Die Außenhaut hat sich inzwischen in ein holzähnliches Material verwandelt, das absolut stabil und wasserdicht ist. Man kann eine Kalebasse also selber als Flaschenkürbis heranziehen. Da sie ein wahrer Kletterkünstler ist, geht es vergleichsweise schnell. Gut macht sie sich beispielsweise als Pergolabegrünung oder an einer Rankhilfe. Aber selbstverständlich kann man verarbeitungsbereite Kalebassen auch käuflich erwerben - zum Beispiel in unserem Kürbis-Onlineshop!


Dass sich die Kalebasse für vieles eignet, ist bekannt. Dieser ideale Werkstoff bietet unendlich viele Möglichkeiten und hat in der Geschichte der Menschheit in vielfacher Form Anwendung gefunden. In Afrika (Äthiopien, Ägypten) werden aus der Kalebasse Gefäße, Babyfläschchen, Lampen, in anderen Ländern und Kontinenten (Ozeanien) Masken oder Musikinstrumente hergestellt. Gerade für Letztere genießt die Kalebasse hohe Wertschätzung, man erzeugt mit ihr sowohl in Afrika (Äthiopien) wie auch in Asien (Türkei, Indien) anspruchsvolle Instrumente wie Lauten, Kemane oder Trommeln.


Um ein Vogelhaus zu bauen, benötigt man eine Säge oder einen Bohrer, zum Schleifen und Bemalen Schleifpapier, Pinsel und wasserfeste Farben. Überlegen sollte man sich vorher, welche Vögel als Besucher für das Vogelhaus aus Kalebasse infrage kommen. In der Regel sind solche Vogelhäuser für Höhlenbrüter wie Meisen genau das Richtige. Danach sollte die Größe des Einflugloches bemessen werden – ungefähr drei Zentimeter im Durchmesser. Mit dem Bohrer und Säge kann man nun eine oder auch zwei Öffnungen ausführen, eine als Eingangsloch für die Vögel, die andere, um das Vogelhaus zu reinigen. Diese lässt sich später durch ein einfaches Satteldach aus Holzbrettern abdecken. Das empfiehlt sich, wenn es ein Futterhäuschen sein soll. Oder man belässt es bei einer Öffnung – dann ist es eher ein Vogelhaus zum Nisten und man malt weitere Fenster oder Türen einfach nur auf. Falls noch Samenkörner in der Kalebasse sein sollten, kann man sie jetzt herausschütteln und das Gefäß von innen noch ein wenig säubern.


Für die Bemalung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Oberfläche ist möglicherweise noch etwas rau – man nimmt einfach ein wenig Schleifpapier und schmirgelt so lange, bis sie schön glatt und weicht ist. Dann erst wird die Farbe aufgetragen. In die Außenseite lassen sich auch Muster einritzen. Wichtig ist, dass hinterher die Farbe durch einen guten wasserfesten Klarlack fixiert wird. Sonst wäre die ganze Mühe umsonst. Da die Kalebassen von Natur aus eine sehr schön strukturierte, wie Holz in unterschiedlichen Farbnuancen vorkommende Oberfläche haben, kann man sie auch einfach naturbelassen lackieren oder uni mit einer Lasur streichen. Am Ende sucht man den passenden Platz für das Vogelhaus aus – es sollte unerreichbar für Katzen sein, also hoch genug hängen, und auch für größere Vögel nicht zugänglich sein. Das hat man in der Regel durch die Größe des Loches schon eingegrenzt. Ist das Vogelhäuschen aufgehängt, sollte es eventuell schon mit Futter gefüllt sein. Falls es ein Nistkasten ist, kann man sich nun mit einem Fernglas auf die Lauer legen und beobachten, wie sich die neuen Bewohner einrichten.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Flaschenkürbis (Kalebasse)

6,95 € *
Alter Preis 7,99 €
Sie sparen 13 %

5 Kalebassen (Flasschenkürbisse)

29,75 € *
Alter Preis 34,75 €
Sie sparen 14 %
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand