Drucken

Schnitz- und Halloweenkürbisse

Schnitz- und Halloweenkürbisse online bestellen

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

XXL Kürbis - Riesenkürbis - XXL Halloweenkürbis

23,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Halloween Kürbis / Schnitzkürbis (groß)

16,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Halloweenkürbis / Schnitzkürbis (mittelgroß)

11,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Halloweenkürbis / Schnitzkürbis (klein)

5,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Halloweenkürbis / Schnitzkürbis (mini)

2,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Snowball Kürbis (kleiner weißer Schneeball)

3,29 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Howden-Kürbis

8,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Halloweenkürbis / Schnitzkürbis

ab 1,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Gelber Zentner

12,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Muskatkürbis (4-10 kg)

7,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Casper - weißer Malkürbis

6,49 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Flat White Star (Flacher weißer Stern)

8,49 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Mini Halloweenkürbis mit handbemaltem Gesicht

4,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Baby-Halloween Kürbis / Schnitzkürbis (baby)

1,99 € *
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage
*
Preise pro Stück inkl. MwSt., zzgl. Versand

Schnitz- und Halloweenkürbisse online bestellen

Wenn die prallen Kürbisse in allen Grün- und Orange-Tönen leuchten, ist der Herbst endgültig da. Kürbisse überzeugen nicht nur kulinarisch, sie haben zu Halloween ihren ganz großen Grusel-Auftritt.

Der Howden ist der Halloween-Kürbis schlechthin. Mit einem scharfen Messer und etwas Fantasie und Kreativität lassen sich wunderbare Gesichter in den Kürbis schnitzen, aber er eignet sich gleichzeitig auch gut als Suppe. Die Kürbissorte Celebration ist mit einem Kilo eher ein Leichtgewicht unter dem Gemüse mit Geschichte. Aber als schöner Eye-Catcher hat er rund um Halloween seinen großen Auftritt. Darf es ein bisschen pompöser sein? Der Atlantic Gigant kann bis zu dreihundert Kilo schwer werden. Daher wird er eher nur als protzige Zierde verwendet.

Kürbisse schmecken nicht nur gut, sondern sind gleichzeitig eine kalorienarme Vitaminbombe und ausgehöhlt mit einem Teelicht beleuchtet, eine eindrucksvolle Dekoration rund um Halloween. Pumpkins sind ideale Kürbisse zum Schnitzen. Ihre Schale ist hart und die runde Stielform sieht einem Kopf sehr ähnlich. Das Fruchtfleisch ist zum Verzehr durchaus geeignet, jedoch nicht die Schale. Der Hakkaido ist die große Ausnahme. Er wird häufig als Schnitzkürbis verwendet, es können aber die Schale und das Fruchtfleisch zu leckeren Kürbisgerichten verarbeitet werden.

 

 

 

Welcher Kürbis eignet sich für die Halloweendekoration?

Sobald Halloween vor der Tür steht, wird auch in unseren Breitengraden fleißig dekoriert. Das Symbol für dieses schaurige Fest ist der Halloweenkürbis. Keine gelungene Party kommt ohne die gruseligen, selbst geschnitzten Kürbisfratzen aus. Doch welcher Kürbis lässt sich am besten zu unheimlichen Fratzen schnitzen?


Die hohe Kunst des Kürbisschnitzens

Traditionell kommt diese Schnitzkunst aus den Vereinigten Staaten von Amerika und erfreut sich inzwischen auch hierzulande immer größer werdender Beliebtheit. Vor allem in den Herbstmonaten ist der Deko-Trend nahezu überall zu finden. Besonders Kindern macht das Basteln mit diesem Gemüse sehr viel Spaß. So ist es nicht verwunderlich, dass den Kleinen immer neue ausgefallene Ideen für schaurig-schöne Kürbisgesichter einfallen. Insbesondere in den USA hat sich das filigrane Schnitzen der Kürbisgewächse zu einer einzigartigen Kunstform entwickelt. Jedes Jahr finden zahlreiche Preisverleihungen und Wettbewerbe für die eindrucksvollsten, schönsten und innovativsten Werke statt. Für diese Tätigkeit eignen sich am besten vorwiegend orange gefärbte Speisekürbisse, die in verschiedenen Sorten im Handel erhältlich sind. Dabei müssen angehende Hobbykünstler aber darauf achten, dass die Schale dick und stabil genug ist. Denn nur so lassen sich komplexe Muster in das Gemüse einschneiden. Wer nicht mit einem Hammer arbeiten möchte, sollte eine Fruchtsorte mit einer weniger widerstandsfähigeren Haut wählen.


Auf den richtigen Kürbis kommt es an

 

Ghost Rider

Der Ghost Rider ist der Kürbisklassiker zum Halloweenfest und schmückt im Herbst so manchen Vorgarten. Jedoch hat er diesen Umstand nicht nur seinen schaurig klingenden Namen zu verdanken, denn aus ihm lassen sich nun einmal die unheimlichsten und tollsten Kürbisfratzen herstellen. Dies liegt in erster Linie an seiner nicht sehr harten Schale, die sich mühelos bearbeiten lässt. Diese Tatsache ist vor allem für Eltern interessant, die gemeinsam mit ihren Kindern die Halloweendekoration gestalten möchten. Da das Fruchtfleisch des Kürbisgemüses in der Regel entfernt wird, können Sie dieses wunderbar für die Zubereitung von Desserts und zum Backen fruchtiger Kuchen verwenden. Aber ebenso Pürees und Suppen lassen sich daraus zaubern, die dann gleich auf der Halloweenparty gegessen werden können.


Early Harvest

Auch diese Kürbissorte erfreut sich zu Halloween großer Beliebtheit. Das orangefarbene Gemüse wird in Amerika als Pumpkins bezeichnet. Der Early Harvest kann zwischen sechs und acht Kilogramm schwer sowie 20 bis 30 Zentimeter dick werden. In seiner Größe kann er jedoch ganz unterschiedlich ausfallen. Bevor er als leuchtende Grimasse bei den Partygästen Angst und Schrecken verbreitet, genießen Gourmets sein Fleisch in feinen Pürees, Süßspeisen, Desserts und Suppen.


Muskatkürbis

Diese Sorte zählt zu den größten seiner Art und bringt bis zu 18 Kilogramm auf die Waage. Sein Äußeres ist gekennzeichnet von regelmäßigen, tiefen Rillen. Zunächst ist die Schale grün. Erst im Laufe des Reifungsprozesses erhält sie ihre hellbraune Farbe. Das feinfaserige, wohlschmeckende Fruchtfleisch ist nicht sehr süßlich und besitzt einen orangefarbenen Farbton. In der Küche kann der Muskatkürbis vielfältig für alle traditionellen Kürbisgerichte eingesetzt werden. Geschmacklich erinnert diese Frucht an Muskatnuss.

Gut zu wissen

Sobald Sie den perfekten Schnitzkürbis gefunden haben, müssen Sie diesen verarbeiten. Dazu stehen Ihnen unterschiedliche Vorgehensweisen zur Verfügung. Wenn Sie sich längere Zeit an Ihrer Schnitzkunst erfreuen möchten, sollten Sie das Gemüse nur anschnitzen, aber nicht vollständig aushöhlen. So verhindern Sie, dass das Kunstwerk binnen einiger Tage unansehnlich wird. Soll der Kürbis hingegen einzig für den Halloweenabend eine schaurige Stimmung verbreiten, müssen Sie ihn als Erstes aushöhlen und anschließend die gewünschten Gesichter, Muster oder Bilder hineinschneiden. Zu guter Letzt wird eine dicke Kerze in das Innere der Frucht positioniert. Oftmals schnitzen Profis die Muster mit verschiedenen Tiefen in die Schale, ohne diese jedoch vollständig zu durchstechen. Somit kann das Kerzenlicht unterschiedlich stark hindurchscheinen, wodurch faszinierende Lichteffekte erzielt werden.