Drucken

Kräuterrezepte der mediterranen Küche

Kräuterrezepte der mediterranen Küche

 

 

Die mediterrane Küche ist ohne Kräuter nicht vorstellbar, sie gehören einfach dazu. Manche Speisen sind mit frischen Kräutern aus dem Garten, vom Balkon oder aus dem Blumenkasten vor dem Küchenfenster noch einmal so gut. Diese Kräuter duften noch dazu wunderbar und man fühlt Sommer und Sonne, schon wenn man daran schnuppert. 

Ofenkartoffeln mit mediterranem Touch
Auf diese Art zubereitete Ofenkartoffeln schmecken einmal ganz anders. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Gut gewaschene Kartoffeln rundherum mit einer Gabel einstechen. Jede Kartoffel wird mit Kümmel, grob gestoßenem Pfeffer, fein gehacktem Oregano, Thymian, Majoran und Rosmarin in Alufolie verpackt. Je nach Größe dauert es etwa eine Stunde, bis Kartoffeln auf dem Rost gegart sind. Sie sind eine perfekte Beilage zu gebratenem Fleisch, schmecken aber auch alleine mit Salz, Butter, Kräuterquark oder saurer Sahne wunderbar. 

Kräuter-Oliven-Muffins
Muffins müssen nicht süß sein, auch pikant sind sie ein Genuss.
100 Gramm entkernte schwarze und grüne Oliven in Ringe schneiden, zwei Knoblauchzehen und eine Handvoll mediterraner Kräuter wie zum Beispiel  Oregano, Rosmarin, Basilikum fein hacken, 100 Gramm Schafkäse in kleine Würfel schneiden. 
Aus 250 Gramm Mehl, einem Ei, 200 Gramm Joghurt und 2 Teelöffel Backpulver einen Teig kneten, Kräuter, Knoblauch, Oliven und Schafkäsewürfel ebenfalls zum Teig geben. Die Muffinform mit Olivenöl ausstreichen. Den Teig einfüllen, in die Mitte jedes Muffins eine ganze Olive stecken und im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen 30 Minuten zu goldbrauner Farbe backen. 

Gebackenes Gemüse mit Kräuter-Panade
Ein Ei in einem Teller aufschlagen. In zwei anderen Tellern Mehl und frische, gehackte Kräuter wie OreganoThymian oder Rosmarin vorbereiten. Nach Geschmack kann auch etwas zerdrückter Knoblauch dazugemischt werden. Auberginen und/oder Zucchini in fünf Millimeter dünne Scheiben schneiden und salzen. Das Gemüse zuerst in den Kräutern, dann im Mehl wälzen, abschließend durch das Ei ziehen. Den Vorgang in Mehl und Ei eventuell wiederholen, wenn eine dickere Panade gewünscht wird. Das Gemüse in heißem Öl ausbacken und als besondere Beilage oder als Hauptgericht mit Tomatensalat genießen.

Pizzastangerl
Einen Becher Schlagsahne mit Paprikapulver, Salz und reichlich getrocknetem Oregano in einer Schüssel vermischen. Schinkenscheiben klein schneiden, Gouda grob reiben und beides mit der Sahne vermischen. Etwas rasten lassen. Inzwischen Salzstangerl, Semmeln oder anderes Gebäck halbieren und mit dem Pizza-Gemisch bestreichen und im auf 170 Grad vorgeheizten Backofen backen, bis der Käse geschmolzen ist. 

Mediterranes Tomatengelee
Auf Vorrat kann man diese Beilage zu Gegrilltem, zu Käse, für ein Buffet oder als Brotaufstrich machen.
Ungefähr eine Tasse mediterraner Kräuter fein hacken, acht Blatt Gelatine einweichen.
Ein Kilogramm reife Tomaten schälen, den Strunk ausschneiden und in Stücke schneiden. In einem Topf die Tomaten mit einem Esslöffel Salz, grobem Pfeffer und eventuell gehacktem Knoblauch, acht Minuten köcheln, zur gewünschten Konsistenz pürieren und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mit den Kräutern vermischen, abschmecken, in Gläser füllen, sofort verschließen und kühl lagern.