Drucken

Kräutergarten für die Küche

Kräutergarten für die Küche

Kräutergarten für die Küche


Egal ob als Hauptzutat in raffinierten Suppen und Soßen oder zum Würzen von Fleisch- und Fischgerichten - Kräuter sind eine echte Bereicherung in der Küche. Am leckersten und gesündesten sind Kräuter, wenn sie direkt vom eigenen Kräutergarten in den Teller kommen.

Einen Kräutergarten anlegen

Je nach Platz lassen sich Kräuter auf unterschiedliche Art und Weise im Garten anbauen: Entweder als Kräuterbeet oder einfach zwischen blühende Stauden und Blumen. Denn viele Kräuter wie die Kapuzinerkresse, deren würzige Blätter und schöne Blüten Salate kulinarisch und optisch veredeln, sind auch ansprechende Blühpflanzen. Eine weitere Variante ist es, eine Kräuterschnecke anzulegen. Platzsparend werden Steine so gelegt, dass sie eine nach oben ansteigende und sich verschmälernde Windung bilden. Kräuterspiralen kann man auch fertig kaufen und muss sie nur noch bepflanzen. Je weniger Wasser das Küchenkraut benötigt, desto weiter oben wird es angepflanzt: Rosmarin, Estragon und Thymian kommen nach oben, bodennah findet die Gartenkresse ihren Platz, aus der sich schmackhafte Suppen kreieren lassen. 

Kräuter für die Küche

In keinem Kräutergarten darf Schnittlauch fehlen: Das pfeffrig-würzige Grün schmeckt nicht nur auf Butterbrot, sondern bringt klein geschnitten über nahezu jedes Gericht gestreut für frische Vitamine auf dem Teller. Petersilie, die sich gut für Frühjahrskuren eignet, sorgt in ihrer glatten oder krausen Variante ebenfalls als frisches Topping für gesunde Würze. Der anspruchslose Knoblauch kann im Garten nicht nur zwischen Rosmarin und Thymian gepflanzt werden, sondern auch zwischen Rosen. Nicht nur die Zehen, sondern auch die Blätter schmecken würzig. Mit Rucola lassen sich schmackhafte Salate zubereiten, aber auch in Omeletts und auf Pizza schmeckt die Salatrauke. Dill verfeinert klassischerweise viele Fischgerichte. Der die Verdauung stärkende Majoran wird gerne für deftige Speisen wie Braten und Eintöpfe verwendet. Estragon eignet sich für Mayonnaise, Soßen und Gemüsegerichte.

Kräuter aus dem eigenen Garten bieten gesunde Abwechslung auf dem Speiseplan und lassen sich leicht kultivieren.