Drucken

Kräuter-Pflanzen für den Garten

Kräuter-Pflanzen für den Garten

Kräuterpflanzen für den Garten


Kräuter sind eine sehr gesunde Bereicherung in der Küche und können auch in kleinen Gärten selbst gezogen werden. So hat man immer frisches Grün griffbereit, um Kräutertees zuzubereiten oder Gerichte zu verfeinern.

Mediterrane Kräuter im Garten

Kräuter, die aus dem Mittelmeerraum stammen, gedeihen in unseren Bereiten gut, wenn man ihnen einen sonnigen Platz im Beet und einen lockeren, leicht sandigen, eher mageren Boden bietet. Rosmarin, Thymian, aber auch Oregano und Salbei mögen keine Staunässe, sind ansonsten aber pflegeleicht. Mit diesen Kräutern lassen sich viele Fleischgerichte delikat würzen, aber auch Tees zubereiten, die gegen Erkältung und Heiserkeit helfen. Strengen Dauerfrost im Winter hält der Rosmarin leider nicht stand, weswegen er den Winter im Topf in der Wohnung an einem hellen und kühlen Ort verbringen sollte. 

Kräuter für den Halbschatten

In halbschattigen Beeten wächst die Petersilie hervorragend, die entweder aus Samen gezogen, oder als kleine Pflänzchen in die Erde gesetzt wird. Petersilie sorgt für einen Vitaminkick auf Kartoffeln oder in Nudelgerichten und steckt voller wertvoller Vitalstoffe und Chlorophyll. Auch die aromatische Brunnenkresse, die voller Vitamin C steckt, gedeiht an halbschattigen Plätzen und lässt sich wie Rucola mehrfach schneiden. Pfefferminze, aus der sich wohlschmeckender Tee zubereiten lässt, benötigt eher feuchten Bode, aber keine Staunässe, und gibt sich mit Halbschatten zufrieden. 

Unkomplizierte und wohlschmeckende Kräuter

Die Zitronenmelisse mit ihren zitronig duftenden Blättern, die sich für Tees und Salate eignen, stellt keine besonderen Ansprüche an den Standort und wächst auch an Beeträndern. Wildkräuter wie Sauerampfer, Pimpinelle, Löwenzahn und Brennnesseln sind leckere und ausgesprochen gesunde Zutaten für frische Salate. Besonders die jungen, zarten Blätter sind delikat. 

Majoran, Estragon, Kerbel, Dill, und Bohnenkraut lassen sich ebenfalls leicht im Garten ziehen und runden das frische Kräutersortiment ab. Wer mag, trocknet seine Kräuter im Sommer oder friert sie ein, um ganzjährig einen Kräutervorrat aus dem Garten nutzen zu können.